AUFGABE


Die Merkur Thorhauer Gruppe benötigte eine neue TK- und IT-Infrastruktur, die dem schnellen Wachstum entsprechend flexibel erweitert werden kann. Die vorhandene Alcatel- und 3Com-Infrastruktur ließ diese Flexibilität nicht mehr zu. 


Zusätzliche Anforderung an die neue Infrastruktur: Berücksichtigung von Mobility-Integration und Presence-Status.

LÖSUNG


Ein IP-enable-System, welches VoIP- und UC-Applikationen umsetzt, aber auch die Möglichkeit zur Anbindung klassischer DECT-Baugruppen abbildet. Applikationen (ACD, CTI, UMS, usw.) werden zentral für alle fünf Merkur-Unternehmen zur Verfügung gestellt. Switche verfügen über PoE und liefern den IP-Telefonen direkt die Spannungsversorgung über das LAN, so dass z.B. Steckernetzteile im Sinne einer vereinfachten Erweiterung komplett entfallen

ERFOLG


Die Umsetzung des neuen ITK-Konzepts unter Nutzung der gebündelten Nachfragemacht von comcontrol (Projekt-Pooling), reduziert die Merkur Thorhauer Gruppe seine Betriebskosten um ca. 30% und verbessert signifikant die Erreichbarkeit seiner Mitarbeiter/innen.

KUNDENSTIMMEN

Sehr geehrter Herr Link,


seit 1992 arbeiten wir mit Ihrem Hause eng zusammen.

In diesem Jahr haben wir bereits zum vierten Mal Ihre Dienste für produktneutrale Fachberatung mit Planung für die Neubeschaffung einer Telekommunikationslösung in Anspruch genommen.

Auch das Projekt hat super geklappt. Ihr Team hat uns wieder sehr gut beraten und wir konnten neben verbesserter Technik auch enorme Preisvorteile erzielen. Auch wenn es Fragen und Probleme innerhalb der Mietlaufzeit gaben, haben Sie uns immer unbürokratisch und schnell geholfen.

Wir können comcontrol nur weiter empfehlen.

Mit freundlichen Grüßen,


Merkur Thorhauer GmbH & Co KGInnenverwaltung + Organisation Geschäftsleitung ppa.